le Surmelin

Erinnerung an den großen Krieg

In der Champagne wird der große Krieg entschieden

Die Marne und die Stadt Château-Thierry sind am Ende des Ersten Weltkriegs sehr wichtige Orte. Die Region ist daher voll von Denkmälern, Gedenkstätten, Friedhöfen …

Memorial Hill 204
Château-Thierry

Dieses riesige Denkmal auf den Anhöhen der Stadt bietet Ihnen einen herrlichen Blick auf die gesamte Landschaft des Tals.
Dieses 1937 eingeweihte amerikanische Denkmal wurde von den Alliierten während des Ersten Weltkriegs als Zeichen der französisch-amerikanischen Freundschaft gestiftet.
Das Besucherzentrum öffnet sich zu einem 200 m² großen Raum in den Tiefen des Monuments. Ein Rundgang mit Bildern, interaktiven Terminals und zeitgenössischen Ausrüstungsgegenständen nimmt Sie mit ins Herz, damit Sie nicht vergessen.

Memorial
Dormans

Innerhalb des Schlossparks gibt es drei Orte, an denen Besucher empfangen werden können, das Schloss ist jedoch nur von außen sichtbar.
Ganz oben im Schlosspark, einem Ort des Gedenkens an die Marne-Schlachten von 1914 und 1918, befindet sich das Memorial von Dormans, das besichtigt werden kann.

Fère-en-Tardénois

Diese fast drei Meter hohe Bronzeskulptur wurde von dem Bildhauer James Butler geschaffen. Diese Pieta stellt einen amerikanischen Soldaten dar, der seinen toten Kameraden in den Armen trägt. Sie ist ein starkes Zeugnis für das amerikanische Engagement und insbesondere für eines der Infanterieregimenter der Division, das 167. Alabama, das sich am 25. und 26. Juli 1918 auf dem Schlachtfeld der Rotkreuzfarm auszeichnete.

Vallées-en-Champagne

Wanderung durch 1914-18 im Dorpf Saint-Agnan und La Chapelle-Monthodon.